Login  

Der Login ist nur für lokale Fledermausschützer gedacht.

   

Koloniegrösse von Mopsfledermäusen in der Region Bischofszell

 

 

Die Mopsfledermaus ist eine Fledermausart, die  bei uns im Thurgau nur an wenigen Orten festgestellt wurde. In Bischofszell und Umgebung zählen wir aber eine rechte Anzahl bekannter Quartiere. Wir haben uns daher gefragt, ob diese Quartiere alle zusammenhängend von einer grossen Kolonie benutzt werden, die immer wieder in neuer Zusammensetzung den Tag in verschiedenen Quartieren verbringt. Es ist bekannt, dass Mopsfledermäuse häufig ihr Quartier wechseln. Daher ist es recht schwierig sie beobachten zu können. Unser Ziel war es nun, festzustellen, wie gross die Gesamtzahl der vorkommenden Tiere ist.

Im Jahr 2019 haben wir hierfür gleichzeitig an allen bekannten Quartiere der Mopfsfledermaus den Ausflug gezählt. Dank des gut ausgebildeten Netzwerks der lokalen Fledermausschützenden im Thurgau konnten wir diese Aufgabe stemmen. Die Resultate sind erstaunlich!

Die grosse Anzahl gezählter Mopsfledermäuse hat uns überrascht. Wir haben im Juni insgesamt 90 Tiere, im Juli 94 Tiere gezählt. Da wir ausserhalb des Untersuchungsgebietes im Thurgau keine Quartiere kennen, ist eine so grosse Zahl auf engem Raum doch überraschend. Auch im kantonalen Vergleich sind 90 Tiere als eine grosse Kolonie einzustufen.

Die Zahlen der Zählungen waren recht stabil.  Für den Juni und Juli könnte es sein, dass wir alle namhaften Quartiere der Kolonie gefunden haben. Unsere Vermutung, dass es sich um einen Verbund einer Kolonie mit mehreren Teilgruppen handelt wurde durch die Zählungen gestärkt. 

   
© ALLROUNDER